Bei einer Prä- und Probiotischen Hautpflege werden bestimmte vorteilhafte Extrakte von „guten“ Bakterien, die einen positiven Einfluss auf die Haut haben, Hautpflegeprodukten hinzugefügt. Ziel ist, dass sich die Bakterien in den Bereichen, wo man behandelt, ansiedeln. Die Bakterien werden aktiviert, sobald sie auf die Haut aufgetragen werden, damit kommt es zu einer Vermehrung guter Bakterien. Diese verdrängen krankhafte Bakterien und bauen einen Hautschutz auf, um das körpereigene Schutzschuld zu stabilisieren und zu verstärken. Durch die Besiedlung von guten Bakterien können sich schlechte Bakterien nicht einnisten.